Starte jetzt und erhalte kostenlos unsere Signale über Telegram

Um unseren Service nutzen zu können, brauchst du die Social Media App Telegram. Lade hierzu die App runter oder hole dir hier die Telegram Desktop-Version und folge den Anweisungen um unseren kostenfreien Signal Channel beizutreten.

Teste uns unverbindlich für 10 Tage. Keine nervigen Abos, keine Kündigung notwendig – der Vertrag endet jeden Monat automatisch. 
 

Lade dir die Telegram App runter:

DAS SOLLTEST DU WISSEN

Beweise statt Statistiken

Kostenlose Signale

Für ganze 10 Tage, kannst du unseren Signal Service kostenlos und unverbindlich testen. Statt P/L's und anderen Statistiken, kannst du dich selbst überzeugen, ob unser Service zu dir und deinem Trading passt.

Unsere Erfolgsquote

Die Börse unterliegt stetigen Schwankungen. Es ist nicht unser Ziel so viele Signale wie möglich zu senden. Unser Ziel ist ausschließlich qualitativ hochwertige und profitable Signale zur Verfügung zu stellen.

Basic oder Premium

Für Anfänger als auch für Profis haben wir jeweils ein passendes Paket, welches dir erlaubt auch als Anfänger nach der kostenlosen Testphase mit kleinerem Budget durchzustarten.

SCHAU DIR DIE EINFÜHRUNG AN

Der Signal Service in Aktion

SO BEKOMMST DU DIE SIGNALE

In nur 3 Schritten zum Trade

1. Lade dir Telegram runter

Suche unter iOS oder Android im jeweiligen App Store nach Telegram und lade es dir runter.
Befolge anschließend die Anweisungen in der App.

2. Wähle dein Wunschpaket

Egal für welches Paket du dich am Ende entscheidest, du bekommst die ersten
10 Tage kostenlose Signale aus dem Premium Signal Channel

3. Tritt dem Telegram Channel bei

Klicke auf den gelben Button den du oben und unten auf der Seite findest
- oder hier, um deine kostenlose 10 Tage Testphase zu starten.

ETWAS FÜR’S AUGE

Beispiele aus der Signalgruppe

PREISE

Wähle aus wie du starten möchtest

Basic

97€*

/Monat***

Wenn du auf den Button klickst, öffnet sich Telegram.

Premium (Unlimited)

197€*

/Monat***

Wenn du auf den Button klickst, öffnet sich Telegram.

  * Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Liefer-/Versandkosten. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

** Die Börse unterliegt stetigen Schwankungen. Es ist nicht unser Ziel so viele Signale wie möglich zu senden, sondern unser Ziel ist es qualitativ hochwertige und profitable Signale zur Verfügung zu stellen. An manchen Tagen kann es aufgrund dessen durchaus vorkommen, dass kaum oder keine Signale gesendet werden. Dies dient letzten Endes nur der Sicherheit deines als auch unseren Kapitals. 

*** 1 Monat entspricht 30 Tage. Ab dem Tag der Buchung läuft der Leistungsvertrag für 30 Tage und wird automatisch beendet, sofern keine Neubuchung erfolgt. 

0
Ø Signale pro Tag
0 min
Ø Haltedauer
0 +
aktive Nutzer
0 cm
Lorem Uusus

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Nein, du musst keine personenbezogenen Daten angeben um unseren Service zu testen. Nach 10 Tagen wirst du automatisch aus dem Channel entfernt, es sei denn, du entscheidest dich für ein Basic oder Premium Paket.

Das geht ganz einfach, wie jede andere App auch. Lade hier die Version für iOS, hier für Android, oder hier die Desktop Version.

Folge einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm, sobald du die App zum ersten mal startest.

Wir sind Live- Day Trader. Statistiken kann man manipulieren. Nur das was in Echtzeit auf der Börse verdient wird, ist Realität bzw. der Beweis. Probiere unsere Signale einfach selbst 10 Tage aus und vergewissere dich, dass es funktioniert. Es ist völlig kostenlos. Ohne Kreditkarte. 

Aktuell traden wir den Dow Jones Index. Je nach Broker kann das Symbol unter DJI30, US30 und US30Cash gefunden werden.

Unsere Signale werden manuell geschickt, jeder kann selber entscheiden ob er das Signal ausführt oder nicht.

Ja, alle Signale werden rechtzeitig angekündigt. Du hast genug Zeit um dich auf das Signal vorzubereiten. Ganz genaue Informationen zur Ausführung des Trades erhältst du in der Signal- Gruppe, sichtbar für jeden im oberen Bereich angepinnt.

Jeder Trader sollte als erstes, bevor er mit Echtgeld tradet, über ein Money Management verfügen. In der Regel sollte man nicht mehr als 1-2% seines Kapitals pro Trade riskieren.

Ja, jeder Trader kann für sich selbst die Auswahl des Brokers entscheiden. Wir allerdings nutzen seit vielen Jahren Admiral Markets als Broker für unsere Trades. 

Natürlich, der Signal Service kann 10 Tage (ohne Zahlungsmittel wie z.B. Kreditkarte anzugeben) getestet werden. Du kannst dich für die Testphase entweder für das Basic oder das Premium Paket entscheiden. 

Unser Kundenservice antwortet Werktags in der Regel innerhalb eines Tages. Es kann aber durchaus vorkommen, dass je nach Anfrage die Antwort bis zu 48 Stunden dauern kann. 

Während der Abendphase kann es vorkommen, dass weniger Signale gesendet werden, als während der Tagesphase. Die Qualität der Signale ist jedoch gleichbleibend. 

Jetzt Telegram runterladen und starten

Über uns

Wir, von MVP Capital sind ein Daytrading- Unternehmen aus Deutschland, gegründet durch ein Zusammenschluss von leidenschaftlichen Tradern. Zusammen bringen wir 18 Jahre Erfahrung aus den Bereichen Moneymanagement, Chartanalyse und Softwareoptimierung mit.

Die Inspiration für unseren Signal Service entstand durch Freunde/ Trader/ Menschen aus dem Bekanntenkreis, welche eigenständig mit dem Daytrading gestartet sind, doch schon nach kürzester Zeit die Lust am Börsenhandel verloren haben, durch ausbleibenden Erfolg.

Schon damals haben wir begonnen jene Kollegen und Bekannte im Daytrading zu unterstützen und haben festgestellt, dass der Einstieg in das Daytrading nicht für jeden gleich verläuft.

Um den Einstieg für alle so einfach wie möglich zu gestalten, erstellten wir eine Gruppe, mit den Worten: „GET READY“,  „BUY NOW“,  „SELL NOW“ –  So entstand unsere erste Signal Gruppe.

Statt komplexer Theorie, haben wir alles auf das wesentliche reduziert.

MVP CAPITAL – „Most Valuable Profits“

Schreibe uns

Du hast ein Anliegen oder eine Frage, dann lass es uns wissen. Wir freuen uns über jede Nachricht

 

© 2020. MVP Capital Trading. Alle Rechte vorbehalten. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1 Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle Verträge zwischen MarcelsManagement, Inhaber Herr Marcel Schreiter, Blankeneser Landstraße 49, 22587 Hamburg, (nachfolgend „MVP Capital“) und dem Käufer (nachfolgend „Kunde“) über den Verkauf und/oder die Lieferung von Trading Signalen (nachfolgend „Leistung“). 

1.2 Es gelten ausschließlich diese AGB in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur dann insoweit als Vertragsbestandteil, wenn MVP Capital ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zustimmt. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, insbesondere auch dann, wenn MVP Capital in Kenntnis der AGB des Kunden die Lieferung an diesen vorbehaltlos ausführt. 

1.3 MVP Capital ist jederzeit berechtigt, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Es gelten die jeweils bei der Bestellung aktuell hinterlegten AGB von MVP Capital. 

2. Ablauf der Bestellung 
2.1 Bestellungen der Leistung können auf dem Internetauftritt von MVP Capital aufgegeben werden. Hierzu muss die gewünschte Leistung durch das Anklicken der Schaltfläche „jetzt bestellen“ ausgewählt werden. Es erfolgt eine Weiterleitung zu dem Messengerdienst „Telegram“, welcher eine notwendige technische Voraussetzung für den Abschluss des Bestellvorgangs als auch für die Lieferung und Erhalt der gewünschten Leistung darstellt. Als Nächstes erhält der Kunde von dem Absender „MVP Signals- Welcome“ eine Nachricht im Online-Chat des Messengerdienstes „Telegram“. In dem dortigen Chat-Fenster kann der Kunde das gewünschte Leistungspaket durch Anklicken der jeweiligen Schaltfläche Basic Signale, Premium Signale oder 90 Tage Premium auswählen, welches dem Kunden für den angegebenen Testzeitraum kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll. Anschließend wird dem Kunden das ausgewählte Leistungspaket mit allen wesentlichen Vertragsbestandteilen nochmals angezeigt. Durch Anklicken der Schaltfläche „Kostenlose Probelaufzeit“ kann der Kunde, ohne Angabe einer Zahlungsart, die Leistung von MVP Capital in Form von spezifischen Trading Signalen für den angegebenen Testzeitraum kostenlos ausprobieren. In der Bestelleingangsbestätigung wird dem Kunden das Ablaufdatum des kostenlosen Testzugangs mitgeteilt und dazu aufgefordert, dem Kanal des jeweiligen Leistungspaket durch Anklicken der Schaltfläche „beitreten“ beizutreten, auf welchem die Trading Signale an den Kunden versendet werden.

2.2 Nach Ablauf des kostenlosen Testzugangs wird dem Kunde im Online-Chat des Messengerdienstes „Telegram“ das ausgewählte Leistungspaket mit allen wesentlichen Vertragsbestandteilen nochmals angezeigt. Durch Auswahl der jeweiligen Schaltfläche Paypal oder Kreditkarte kann der Kunde durch das Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ eine verbindliche Bestellung des jeweiligen Leistungspaket für die angegebene Vertragslaufzeit abgeben. Für den Kunden besteht die Möglichkeit den Bestellvorgang jederzeit, ohne Angaben von Gründen, abzubrechen. 

3. Vertragsschluss 
3.1 Die Präsentation der Leistungen auf dem Internetauftritt von MVP Capital sowie die Präsentation der Leistungen im Rahmen des Messengerdienstes „Telegram“ stellen lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes für einen Vertragsschluss dar.

3.2 Mit dem Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ wird von dem Kunden ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages bezüglich der jeweiligen Leistung von MVP Capital abgegeben.

3.3 Unmittelbar nach Zugang der Bestellung wird an den Kunden eine Bestelleingangsbestätigung im Online-Chat des Messengerdienstes „Telegram“ versandt, die den Eingang des Angebotes bestätigt. Die Bestelleingangsbestätigung stellt keine rechtsverbindliche Annahme der gewünschten Bestellung dar.

3.4 Falls der MVP Capital zur Erfüllung einer Bestellung nicht in der Lage ist oder die Bestellung ablehnt, wird der Kunde hierüber unverzüglich informiert. Ein Anspruch auf einen Vertragsabschluss besteht nicht; bereits geleistete Zahlungen werden in einem solchen Fall unverzüglich erstattet.

3.5 Die Leistungspräsentationen von MVP Capital sind ausdrücklich nicht an Kunden in Ländern gerichtet, die einer Rechtsordnung unterliegen, in denen die Veröffentlichung von Informationen oder der Vertrieb von den dargestellten Wertpapieren verboten ist oder Beschränkungen unterliegt.

3.6 Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass die Bestellung ausdrücklich durch Zusendung einer Vertragsannahmeerklärung in Textform (Auftragsbestätigung) seitens MVP Capital angenommen wird, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem MVP Capital die bestellte Leistung liefert, wobei insoweit der Zugang der Leistung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem MVP Capital den Kunden nach Abgabe der Bestellung zur Zahlung auffordert. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen kumulativ vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt.

4. Preise, Zahlungen, Verzug
4.1 Alle Preise sind in Euro angegeben und verstehen sich als Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus erhebt MVP Capital keine Umsatzsteuer und weist diese daher auch nicht aus. Eventuell anfallende zusätzliche Steuern und Zölle sind stets von dem Kunden zu tragen.

4.2 Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils in der Produktbeschreibung ausgewiesene Preise. MVP Capital ist berechtigt, die ausgewiesene Preise vor dem jeweiligen Vertragsabschluss anzupassen, insbesondere anzuheben oder herabzusenken.

4.3 Der Kunde ist für die jeweils vereinbarte Laufzeit ab Vertragsschluss im Voraus zur Zahlung verpflichtet. Es werden nur die im Rahmen der Bestellung vorgeschlagenen Zahlungswege zu den dort genannten Bedingungen akzeptiert. Mit Zugang der ersten Zahlungsaufforderung seitens MVP Capital wird der jeweilige Preis zur Zahlung fällig. Sofern der Kunde durch Anklicken der jeweiligen Schaltfläche eine der vorgeschlagenen Zahlarten auswählt, wird der jeweilige Rechnungsbetrag mit Fälligkeit abgebucht bzw. belastet. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt gelten zusätzlich deren Allgemeine Geschäftsbedingungen, z.B. bei dem Online-Bezahldienst PayPal (www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full) oder bei dem Online-Bezahldienst Stripe (https://stripe.com/de/privacy). Bei Vereinbarung der Zahlungsart PayPal wird der Kunde nach dem Absenden seiner Bestellung automatisch auf das sichere Zahlungsformular von PayPal weitergeleitet. Wenn der Kunde bereits ein PayPal-Konto besitzt, muss er sich anschließend dort einloggen. Andernfalls klickt der Kunde auf „Konto einrichten“ und folgt den Anweisungen.

4.4 Die Ausübung eines Widerrufsrechts berechtigt den Kunden nicht dazu, im Wege des Bankeinzugs gezahlte Beträge durch die Bank rückbuchen zu lassen. Im Falle eines Zahlungs- oder Annahmeverzuges des Kunden ist MVP Capital berechtigt etwaige Verzugsschäden geltend zu machen. Für den Fall, dass MVP Capital einen Verzugsschaden geltend macht, hat der Kunde die Möglichkeit nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist. Nach Verzugseintritt gehen alle mit der Eintreibung verbundenen notwendigen Aufwendungen zu Lasten des Kunden, hierzu zählen Mahngebühren in Höhe von bis zu € 2,50, anfallende Bankgebühren, wenn ein Abbuchungsauftrag nicht bedient, oder infolge eines Widerspruchs zurückgebucht wird, sowie Kosten einer außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsvertretung.

4.5 Etwaige Rückzahlungen an Kunden erfolgen auf dem gleichen Weg, auf dem MVP Capital die Zahlung erhalten hat.

5. Vertragslaufzeit
Ausführliche Informationen zum Bezugszeitraum werden dem Kunden direkt bei der jeweiligen Leistungspräsentation innerhalb der Produktbeschreibung angezeigt. Das jeweilige Leistungspaket wird dem Kunden lediglich für den genannten Bezugszeitraum zur Verfügung gestellt. Es erfolgt keine automatische Verlängerung der Leistungspakete, eine Kündigung seitens des Kunden ist daher nicht erforderlich. Der Kunde kann den Bezugszeitraum durch erneute Bestellung des jeweiligen Leistungspaket verlängern.

6. Lieferungen, Lieferstörungen, Datenverfügbarkeit
6.1
Die Bereitstellung der Leistung seitens MVP Capital erfolgt in dem Messengerdienst „Telegram“, der Kunde wird hierüber unverzüglich benachrichtigt. Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen Produktbeschreibung. Im Fall verzögerter Übertragung der Trading Signale aufgrund von Serverüberlastung, Störungen oder Ähnliches seitens des Messengerdienstes „Telegram“, hat MVP Capital keinen Einfluss auf die zuverlässige Übertragung der Trading Signale.

6.2 Aufgrund der jeweiligen technischen Analyse der Chartmuster kann es vorkommen, dass an manchen Tagen kaum oder keine Signale gesendet werden. Während der Abendphase kann es vorkommen, dass weniger Signale gesendet werden, als während der Tagesphase. Die Qualität der Trading Signale ist jedoch gleichbleibend. Die veröffentlichten Trading Signale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Vereinzelt kann die technischen Analyse der Chartmuster zu Fehlkalkulationen führen. Ob man mit Hilfe der technischen Analyse tatsächlich Aussagen über den weiteren Kursverlauf eines Wertpapiers machen kann, ist wissenschaftlich nicht erwiesen und umstritten.

6.3 Bei Lieferstörungen auf Grund höherer Gewalt, auch Streiks und Aussperrungen, oder bei Betriebsunterbrechungen, z.B. durch übliche Wartungsarbeiten, Aktualisierungen des Betriebssystems oder technischen Störungen und sonstigen Übertragungsproblemen innerhalb des Messengerdienstes „Telegram“ ruhen die Leistungspflichten von dem Kunden und MVP Capital für die Zeit der Lieferstörung.

6.4 Eine unbefristete Datenverfügbarkeit kann nicht gewährleistet werden. Dem Kunden wird empfohlen die bestellten digitalen Leistungen lokal auf seinen Endgeräten zu speichern. MVP Capital wird die bestellten digitalen Leistungen und den Zugang möglichst ununterbrochen verfügbar halten. Eine Gewährleistung für die jederzeitige Verfügbarkeit wird nicht übernommen. Insbesondere sind Betriebsunterbrechungen durch übliche Wartungsarbeiten, System-Aktualisierungen oder technische Störungen, die außerhalb des Einflussbereichs des Anbieters liegen, möglich. Es obliegt dem Besteller sicher zu stellen, dass er über sein Endgerät uneingeschränkte Internetverbindungen zu externen Servern aufbauen kann, ihm eine Speicherung der übertragenen Daten möglich ist und ihm spezifische Anzeige-Software (Hinweise in der jeweiligen Produktbeschreibung) für den Bezug der einzelnen Services des Anbieters zur Verfügung steht.

7. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung für Verbraucher
Verbrauchern steht folgendes Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können: Allgemeine Widerrufsbelehrung Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern im Rahmen einer Bestellung Waren zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg geliefert werden. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns MarcelsManagement Inhaber Herr Marcel Schreiter Blankeneser Landstraße 49 22587 Hamburg E-Mail: mail[at]marcelsmanagement.com Tel.: +4917629758717 mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Messengernachricht oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Besondere Widerrufsbelehrung für digitale Inhalte Die Bereitstellung der Leistung durch MVP Capital in dem Messengerdienst „Telegram“ stellt digitale Inhalte dar, für die folgende Widerrufsbelehrung gelten. Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns MarcelsManagement Inhaber Herr Marcel Schreiter Blankeneser Landstraße 49 22587 Hamburg E-Mail: mail[at]marcelsmanagement.com Tel.: +4917629758717 mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Messengernachricht oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten Ihr Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten vorzeitig, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem Sie 1. ausdrücklich zugestimmt haben, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und 2. Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren. 3. Sonderregelungen für Besteller mit Ort der Leistungserbringung in der Schweiz oder Österreich Die unter Allgemeine Widerrufsbelehrung und Besondere Widerrufsbelehrung für digitale Inhalte getroffenen Regelungen entfalten für Bestellungen, deren Ort der Leistungserbringung in der Schweiz oder Österreich liegt, mit der Einschränkung Wirkung, dass für einen wirksamen Widerruf kein Erfordernis der Textform gilt, sondern ein solcher Widerruf auch in mündlicher Form zulässig ist. Ende der Widerrufsbelehrung

8. Gewährleistung und Haftung
8.1
Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung, sofern in den folgenden Absätzen nichts Abweichendes geregelt ist.

8.2 MVP Capital haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz nach den folgenden Ziffern.

8.3 MVP Capital haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist oder aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

8.4 Verletzt MVP Capital oder einer seiner gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Arbeitnehmer leicht fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, der den Kaufpreis in der Regel nicht überschreitet, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Schäden, die nicht an der Leistung selbst entstanden sind, insbesondere entgangener Gewinn oder sonstige Vermögensschäden, werden in diesem Fall nicht ersetzt.

8.5 Im Übrigen ist eine Haftung von MVP Capital ausgeschlossen.

8.6 Für Schäden aufgrund von Störungen, Verzögerungen, Irrtümern und Unterbrechungen, insbesondere auch aufgrund von Fehlern oder Störungen in der Datenübertragung, haftet der MVP Capital nicht, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird.

8.7 MVP Capital haftet insbesondere nicht für Schäden, die dem Kunden aus dem risikoreichen Investment in Börsen-/Börsentermin- und Devisengeschäften resultieren können. Die Leistung von MVP Capital stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung und auch keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung dar. Insbesondere ist vor Erteilung einer Wertpapierorder unbedingt zu prüfen, ob das zu handelnde Wertpapier tatsächlich die angenommenen Eigenschaften in Bezug auf Preis, Basiswert und Ausstattung hat.

9. Eigentumsvorbehalt Die entsprechenden Nutzungsrechte der versendeten Leistung werden bis zur vollständigen Zahlung lediglich widerruflich gewährt.

10. Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung, Abtretungsverbot
10.1 Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

10.2 Gegen Ansprüche von MVP Capital kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderungen rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von MVP Capital schriftlich anerkannt sind.

10.3 Die Abtretung von Ansprüchen, die dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung mit MVP Capital zustehen, ist ausgeschlossen.

11. Datenschutz, insbesondere Speicherung personenbezogener Daten Bei der Abgabe eines Angebotes im Rahmen des Bestellvorgangs werden die erforderlichen personenbezogen Daten wie Bestandsdaten, Vertragsdaten und Bankdaten von MVP Capital gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z.B. per E-Mail, Messengernachricht oder Brief) zugesandt. Soweit der Kunde nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verarbeitung und Nutzung zugestimmt hat, verarbeitet und nutzt MVP Capital personenbezogene Daten nur, soweit und solange dies gesetzlich zulässig ist, insbesondere um die Bestellung abzuwickeln und abzurechnen. Eine gegebenenfalls erteilte Einwilligung zur Nutzung der Daten des Kunden für Werbezwecke kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Einzelheiten ergeben sich diesbezüglich aus der im Internetauftritt von MVP Capital abrufbaren Datenschutz- und Datenverarbeitungserklärung.

12. Elektronische Kommunikation Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die vertragsbezogene Kommunikation, insbesondere die Aufforderung zur Vertragsverlängerung sowie Zustellung von Rechnungen, in elektronischer Form erfolgen kann.

14. Risikohinweis Die Publikationen werden von MarcelsManagement erstellt und dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Mit den Publikationen wird weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung eines Wertpapiers oder Anlagetitels unterbreitet. Die in den Publikationen enthaltenen Informationen und Einschätzungen zu den Wertpapieren stellen keine Empfehlung dar, sich in den beschriebenen Wertpapieren zu engagieren. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, ist MVP Capital nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Kunden verantwortlich zu machen. Die Nutzung der Leistung von MVP Capital kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Die in den Publikationen vertretenen Meinungen stellen ausschließlich die Auffassungen der Autoren und der Redakteure dar und können sich jederzeit ändern, solche Meinungsäußerungen müssen nicht publiziert werden. Technische Analysen geben ebenfalls ausschließlich die Meinung der Redakteure wieder und ersetzen keine individuelle Anlageberatung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Mitarbeiter in Aktien, die besprochen werden, selber investiert sind. Jedoch kommen sie ihrer Tätigkeit mit einem Grad an Unabhängigkeit nach, der der Höhe des Risikos für die Beeinträchtigung von Interessen der Leser angemessen ist. Eine Vergütung von Unternehmen, deren Werte in den Publikationen besprochen wurden, finden zu keinem Zeitpunkt statt. Geschäfte mit Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden, die bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens und in bestimmten Fällen auch zu einem Verlust über das eingesetzte Vermögen hinaus führen können. Wenn ein Finanzinstrument in einer von der des Investors abweichenden Währung gehandelt wird, kann eine Änderung der Währungskurse den Preis oder den Wert des Finanzinstruments oder den daraus resultierenden Ertrag nachteilig beeinflussen, und solch ein Investor geht ein effektives Währungsrisiko ein. Zusätzlich kann ein Ertrag von einer Investition schwanken und der Preis oder der Wert der Finanzinstrumente, die direkt oder indirekt in den Beiträgen beschrieben werden, kann steigen oder fallen. Außerdem ist die historische Entwicklung nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftigen Resultate. Die vorgestellten Strategien sind hochspekulativ und nur für erfahrene Anleger geeignet.

15. Informationen zur Online-Streitbeilegung / Verbraucherschlichtung Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online- Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. MVP Capital ist weder bereit noch verpflichtet an einem Verbraucherstreitschlichtungsverfahren nach dem VSBG teilzunehmen.

16. Schlussbestimmung
16.1 Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen aus Verträgen ist Hamburg.

16.2 Ausschließlicher Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus einem Vertrag mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist der Sitz von MVP Capital.

16.3 Auf alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag, sowie aus und in Zusammenhang mit den auf deren Basis getätigten Geschäften, findet, unabhängig vom rechtlichen Grund, ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung, dies jedoch unter Ausschluss aller nicht-zwingenden Bestimmungen des Kollisionsrechts, die in eine andere Rechtsordnung verweisen. Die Anwendung des U.N.-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

16.4 Sollte bei einem Vertrag mit einem Unternehmer im Sinne von § 14 BGB eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung werden die Parteien eine wirksame Bestimmung treffen, die den Vertrag im Ganzen sowie den vertraglichen Absprachen in tatsächlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht möglichst nahe kommt. Ebenso ist zu verfahren, wenn der Vertrag eine Lücke aufweisen sollte.

Datenschutzerklärung
Der Schutz personenbezogener Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, deshalb werden diese Internetseiten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit betrieben.

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb dieser Internetseiten und der mit ihnen verbundenen Internetseiten, Funktionen und Inhalte sowie externe Internetpräsenzen, wie z.B. Social Media Profile (nachfolgend gemeinsam als „Internetauftritt“ bezeichnet) und klärt die betroffenen Personen über die ihnenzustehenden Rechte auf.

Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieses Internetauftritts Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen erneut durchzulesen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

1. Begriffsbestimmungen
Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden, welche nachfolgend erläutert werden:

a. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachfolgend „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung, wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b. Betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c. Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d. Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e. Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f. Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g. Verantwortlicher oder für die Verarbeitung
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam
mit Anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche, beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung, nach dem Unionsrecht oder demRecht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h. Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i. Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.‘

j. Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den
Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt ist, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k. Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutig bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
MarcelsManagement
Herr Marcel Schreiter
Blankeneser Landstraße 49
22587 Hamburg

Tel.: +4917629758717
E-Mail: mail[at]marcelsmanagement.com

3. Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung der Daten der Besucher und Nutzer dieses Internetauftritts (nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet) erfolgt entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Kundenpflege, des Marketings, der Werbung und zur Marktforschung sowie zu betriebswirtschaftlichen Analysen. Die Analysen dienen zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung des Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit.

Die Verarbeitung der Daten unserer Kunden, Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (nachfolgend als „Vertragspartner“ bezeichnet) erfolgt entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. c DSGVO, um den Vertragspartnern gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen, insbesondere zur erfolgreichen Vertragserfüllung und -durchführung, zur Abrechnung der Leistungen, zur Finanzbuchhaltung, zur Administration, zur Kontaktverwaltung sowie zur Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Die hierbei verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Art, der Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Hierbei können Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, sowie weiterer Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister offenbart oder übermittelt werden.

4. Arten der verarbeiteten Daten
Zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten können gehören:
· Bestands- und Stammdaten der Vertragspartner (z.B. Name, Geburtsdatum bzw. Alter, Geburtsort, Anschrift, Familienstand, etc.)
· Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefon, etc.)
· Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, erworbene Produkte, Kosten, Namen von Kontaktpersonen, etc.)
· Kennnummern (z.B. Sozialversicherungsnummer, Steueridentifikationsnummer,
Personalausweisnummer, etc.)
· Bankdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.)
· Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos, etc.)
· Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten,
etc.)
· Meta/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen, Server-
Logfiles etc.)

5. Informatorische Nutzung
Die Nutzung des Internetauftritts ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich, wenn sich der Nutzer lediglich zu einem bestimmten Thema informieren möchte und sich nicht auf dem Internetauftritt anmeldet, registriert oder sonstige Informationen übermittelt (sog. informatorische Nutzung). Entsprechend Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO werden lediglich Daten erhoben, die technisch erforderlich sind, um den Nutzern den Internetauftritt anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Bei dieser informatorischen Nutzung werden ausschließlich die Daten erhoben, die der. Browser des jeweiligen Nutzers automatisch übermittelt. Diese allgemeinen Daten undInformationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert (sog. Server-Logfiles).

Hierbei können folgende Daten erfasst werden:
· verwendete Browsertypen und Versionen,
· das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
· die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unseren Internetauftritt
gelangt (sog. Referrer),
· die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unseren
Internetauftritt angesteuert werden,
· das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf den Internetauftritt,
· eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
· der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und
· sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von
Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Die Erhebung der Daten erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form, die erhobenen Daten erlauben also keinen Rückschluss auf bestimmte natürliche Personen. Es erfolgt keine Zusammenführung mit anderen Daten, da die anonymen Daten der Server-Logfiles getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen, personenbezogenen Daten gespeichert werden.

Die Informationen der Server-Logfiles werden ausschließlich dazu verwendet, um die Inhalte des Internetauftritts korrekt auszuliefern, die Inhalte des Internetauftritts sowie die Werbung für diese zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik des Internetauftritts zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 190 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind, bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls, von der Löschung ausgenommen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit der Server-Logfiles als grundlegende Datenbasis zur Fehleranalyse und für Sicherheitsmaßnahmen dieses Internetauftritts) gemäß Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Dieser Internetauftritt enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen ermöglichen.

Sofern per E-Mail, Telefon oder über das Kontaktformular der Kontakt mit dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen aufgenommen wird, werden die dabei übermittelten personenbezogenen Daten für Zwecke der Bearbeitung der Anfrage oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage).

Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

7. Cookies
Dieser Internetauftritt verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf diesem Internetauftritt im Sinne des Nutzers optimiert werden. Anhand von Cookies kann der Browser des Nutzers des Internetauftritts wiedererkannt werden. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung des Internetauftritts zu erleichtern, beispielsweise indem der Nutzer nicht bei jedem Besuch des Internetauftritts erneut seine Zugangsdaten eingeben muss, weil dies von dem Internetauftritt und dem auf dem Computersystem des Nutzers abgelegten Cookie übernommen wird.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen des Internetauftritts vollumfänglich nutzbar.

Nachfolgend finden Sie Links, unter denen Sie sich für einige der wichtigsten Browser informieren können, wie Sie Cookies verwalten und auch deaktivieren können:

Mozilla Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internetexplorer-delete-manage-cookies
Chrome Browser: https://support.google.com/accounts/answer/61416?hl=de
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung dieses Internetauftritts) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

8. Hosting
Das Hosting für diesen Internetauftritt wird bei dem Auftragsverarbeiter STRATO AG, Pascalstr. 10, D-10587 Berlin, Deutschland, Registergericht Berlin Charlottenburg HRB 79450, betrieben. Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeitet der Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Nutzern dieses Internetauftritts auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Internetauftritts gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO. Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Zum Betrieb dieses Internetauftritts werden die Verbindungsdaten und weitere personenbezogenen Daten zusätzlich im Rahmen diverser anderer Funktionen bzw. Dienste verarbeitet. Darüber wird im Rahmen dieser Datenschutzerklärung bei den einzelnen Funktionen bzw. Diensten im Detail informiert.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung dieses Internetauftritts) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

9. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Rechnungen werden nach geltendem Steuerrecht zehn Jahre vorgehalten. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht.

10. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

11. Keine Übermittlung der Daten an ein Drittland
Es werden keine personenbezogenen Daten ohne Ihre Zustimmung an ein Drittland übermittelt.

12. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Bei der vorliegenden Datenverarbeitung wird keine automatisierte Entscheidungsfindung
oder Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO eingesetzt.

13. Sicherheitsmaßnahmen
Es werden nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.

Des Weiteren sind Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner wird entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (vgl. Art. 25 DSGVO) der Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren berücksichtigt.

14. Rechte der betroffenen Person
Nachfolgend werden die betroffenen Personen über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt:

a. Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b. Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

· die Verarbeitungszwecke;
· die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
· die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

· falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert
werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
· das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
· das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
· wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
· das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c. Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der
Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d. Recht auf Löschung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die
Verarbeitung nicht erforderlich ist:

· Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
· Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützt, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
· Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangig berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person
· legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
· Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
· Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
· Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung
Verantwortlichen wenden. Der datenschutzrechtlich Verantwortliche oder der jeweilige Mitarbeiter des Verantwortlichen wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft der datenschutzrechtlich Verantwortliche unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie
und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die
Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der datenschutzrechtlich Verantwortliche oder ein Mitarbeiter des Verantwortlichen wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

· Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
· Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
· Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
· Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden, um die Einschränkung der Verarbeitung zu veranlassen.

f. Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt und die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen Mitarbeiter des Verantwortlichen wenden.

g. Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der datenschutzrechtlich Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die gegenüber den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeitet der datenschutzrechtlich Verantwortliche personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird der datenschutzrechtlich Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei dem datenschutzrechtlich Verantwortlichen zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einem anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall – einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung nicht unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder den Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgten. Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft der datenschutzrechtlich Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einem anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den datenschutzrechtlich Verantwortlichen oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

15. Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht durchgeführt werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann der datenschutzrechtlich Verantwortliche den Betroffenen auf Wunsch einzelfallbezogen darüber aufklären, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, sowie ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

16. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

17. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Innerhalb des Internetauftritts werden auf Grundlage unseren berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichem Betrieb des Internetauftritts im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern eingespeist, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich als “Inhalte” bezeichnet). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website, ausgewertet werden. Die pseudonymisierten Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Internetauftritts enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. a. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web- Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt. Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum erfolgt. Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online- Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen. Hierfür haben wir Sie beim ersten Besuch unserer Webseite nach Ihrer Einwilligung gebeten, die Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung ist also Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Google Analytics setzt ein Cookie bzw. Web-Beacons (unsichtbare Grafiken) auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online- Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dient, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen. Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese, über das technische Verfahren erhobenen, personenbezogenen Daten, unter Umständen an Dritte weiter. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten, sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser- Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link genauer erläutert. b. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Facebook-Pixel Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt Komponenten des Unternehmens Facebook-Pixel integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen. Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (nachfolgend Facebook) betrieben wird. Zur Nutzung von Facebook-Pixel haben wir Sie beim ersten Besuch unserer Webseite nach Ihrer Einwilligung gebeten, die Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung ist also Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir nutzen das Facebook-Pixel, um Ihnen auf Facebook personalisierte Werbung zu zeigen und Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Webseite zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung hierzu jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Verwenden Sie dafür einfach eine der aufgeführten Opt-Out Möglichkeiten. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, wird das Facebook-Pixel beim Aufruf unserer Webseite ausgelöst und ein Cookie von uns auf Ihrem Endgerät gesetzt (sog. First-Party- Cookie), in dem die erfassten Daten gesammelt werden. Außerdem werden unmittelbar durch Facebook sowie weiteren Unternehmen Cookies eingebunden (Third-Party-Cookie). Darüber hinaus können Web Beacons und sonstige Speichertechnologien zum Einsatz kommen. Dadurch wird auf Ihrem Endgerät ein sog. Cookie abgelegt. Das Facebook-Pixel ermöglicht es uns, die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen (sog. „Facebook-Ads“) und Ihre Interaktion mit unserer Webseite für statistische und Marktforschungszwecke nachzuvollziehen. Mithilfe des Facebook-Pixels können wir etwa erkennen, ob Sie nach dem Klick auf eine Facebook-Ad auf unsere Webseite weitergeleitet wurden und wie Sie mit unserer Webseite interagiert haben (sog. „Conversion“). Mithilfe des Facebook-Pixels können wir Sie und die weiteren Besucher unserer Webseite auch als Zielgruppe für Facebook-Ads festlegen. Wir verwenden das Facebook-Pixel also, um eine bessere Kundenansprache auf Facebook zu erreichen. Denn die durch uns geschalteten Facebook-Ads werden so nur solchen Facebook- Nutzern ausgespielt, die auch ein Interesse an unseren Angeboten gezeigt haben oder bestimmte Merkmale aufweisen (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden, sog. „Custom Audiences über Webseite“). Wir möchten so auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads Ihrem Interesse entsprechen und nicht belästigend wirken. Auf unserer Webseite werden hierfür verschiedene Event- und Conversion-Daten erfasst, z.B. welche Unterseiten Sie besuchen oder wie Sie mit unserer Webseite interagieren. Wir werten also Ihre Aktivität auf unserer Webseite aus und Nutzen diese Analyse für eine personalisierte Werbeansprache. Loggen Sie sich anschließend bei Facebook ein oder sind Sie beim Besuch unserer Webseite bei Facebook eingeloggt, wird der Besuch unserer Webseite in Ihrem Facebook-Profil vermerkt. Die Daten werden allerdings unmittelbar bei der Erhebung in Zahlenketten umgerechnet („gehasht“). Diese Daten erlauben uns deshalb keine Rückschlüsse auf Sie. Wir weisen aber darauf hin, dass diese Daten auch von Facebook gespeichert und verarbeitet werden. Facebook kann diese Informationen zu eigenen Marktforschungs- und Werbezwecken verwenden. Darauf haben wir keinen Einfluss. Facebook ist unter dem EU-US-Privacy-Shield zertifiziert. Dadurch wird sichergestellt, dass ein mit dem europäischen Datenschutzrecht vergleichbares Schutzniveau besteht (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active). Für die Datenverarbeitung durch Facebook gilt die Facebook-Datenverwendungsrichtlinie. Sie enthält generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads: https://www.facebook.com/ policy.php. Nähere Informationen zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen. Allgemeine Informationen von Facebook zum Umgang mit Cookies finden Sie hier: https://www.facebook.com/policies/cookies/ Sie können der Erfassung durch das Facebook-Pixel und der Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads verhindern und Ihre Einwilligung hierzu widerrufen. Klicken Sie dafür bitte hier: Facebook-Pixel deaktivieren Wenn Sie das Facebook-Pixel deaktivieren, wird ein „Opt-Out“-Cookie auf Ihrem Gerät gespeichert. Wenn Sie die Cookies in diesem Browser löschen, müssen Sie den Link erneut klicken. Außerdem funktioniert dieses Opt-Out nur innerhalb des von Ihnen aktuell verwendeten Browsers und nur für unsere Webseite. Um diese und andere interessenbasierte Werbung abzulehnen, können Sie auch die folgenden Webseiten besuchen: http://www.networkadvertising.org/choices/; http://www.youronlinechoices.com/ c. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Outbrain Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt die Komponente Outbrain-Pixel integriert. Outbrain stellt für „Partner-Webseite“ das sog. Outbrain-Widget zur Verfügung, in dem Ihnen personalisierte Werbung gezeigt wird. Dass ein Outbrain- Widget verwendet wird, erkennen Sie an dem Text, der auf Outbrain verweist (z.B. „Empfohlen von Outbrain“, „von Outbrain“ neben den Empfehlungen). Wenn Sie z.B. die Webseite einer Online-Zeitung besuchen, könnte Ihnen im Outbrain-Widget eine Anzeige von uns dargestellt werden. Betreibergesellschaft der Outbrain-Komponente ist die Outbrain Inc., 39 West 13th Street, 3rd floor, New York, New York 10011. Für die mit diesem Widget verbundene Datenverarbeitung entscheidet Outbrain darüber, welche Daten für welchen Zweck verarbeitet werden. Die Unternehmen, deren Werbung im Outbrain-Widget angezeigt wird, haben keinen Zugriff auf diese Daten und entscheiden auch nicht, wie und welche Daten gesammelt werden. Outbrain erfasst über das Outbrain-Widget einige Informationen, um Ihnen personalisierte Online-Werbung zu zeigen. Wenn Sie eine Webseite besuchen, auf der dieses Outbrain- Widget eingebunden ist, dann wird Ihrem Endgerät eine eindeutige Nutzerkennung zugewiesen (der Unique User Identifier; UUID). Außerdem katalogisiert und analysiert Outbrain die Inhalte, die Sie auf der jeweiligen Webseite konsumieren. Die Empfehlungen beruhen auf: dem Browserverlauf; ähnlichen Surfmustern anderer Nutzer; Empfehlungen, die bei Outbrains Adressaten zur gegebenen Zeit beliebt sind; einem gewissen Maß an Zufälligkeit und Zielanforderungen, die durch uns oder andere Outbrain-Kunden bereitgestellt oder verlangt werden. Jedes Ihrer Endgeräte erhält eine eigene eindeutige Nutzerkennung. Mehrere Endgeräte haben also mehrere Nutzerkennungen. Durch die Zuweisung einer Nutzerkennung kann Outbrain die besuchten Seiten und die Klicks auf Outbrains Empfehlungen von dieser Nutzerkennung kombinieren. Dies alles dient dem Ziel, interessante Empfehlungen bereitzustellen. Außerdem erfasst Outbrain auch die folgenden Daten: IP-Adresse (wird nach Industriestandards anonymisiert); User-Agent-Daten: Gerätetyp (z.B. iPhone), Browsertyp (z.B. Chrome), Betriebssystem (z.B. iOS); die besuchten Seiten; den Zeitpunkt des Besuchs und die verweisenden URLs und andere normalerweise bei HTTP-Anfragen übertragenen Informationen. Durch diese statistischen Daten erlangt Outbrain Informationen darüber, wie viele Nutzer eine bestimmte Seite auf Partner-Webseiten, auf denen das Outbrain-Widget installiert ist, besucht haben, wie lange jeder Nutzer auf der Seite blieb, die Art des Contents auf der Seite, die er angeklickt hat, und wie der Nutzer sich auf der Seite allgemein verhalten hat. Diese Informationen sind nur dann personenbezogene Daten, wenn sie mit einer Nutzerkennung verbunden sind. Wenn wir eine Outbrain-Anzeige finanzieren und Sie auf diese Anzeige klicken, werden Sie auf unsere Webseite weitergeleitet. Das Outbrain-Pixel ermittelt dann, ob Ihr Endgerät über eine Outbrain-Nutzerkennung verfügt. Falls es eine mit diesem Endgerät verbundene Nutzerkennung gibt, können wir Ihre Nutzerkennung erneut ansprechen oder so die Gesamtzahl der Nutzerkennungen erfahren, die unsere Webseite erreicht haben. Außerdem erfassen wir mit dem Outbrain-Pixel, welche Bereiche der Webseite mit der Nutzerkennung besucht wurden. Darüber hinaus werden keine identifizierbaren personenbezogenen Informationen erfasst, übermittelt oder gespeichert. Falls Sie keine Outbrain-Nutzerkennung haben, erfasst das Outbrain-Pixel überhaupt keine Daten. Diese Datenverarbeitung hilft uns dabei, zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und ob unsere Anzeigen zu einer erfolgreichen Kundenansprache beitragen. Alle Datenpunkte, wie Seitenaufrufe und Klicks, die mit einer Nutzerkennung verbunden sind, werden 13 Monate lang gespeichert und danach gelöscht. Wenn Sie die Datenverarbeitung durch das Outbrain-Widget verhindert haben, wird das Outbrain-Pixel automatisch keine Daten erfassen, weil Ihr Endgerät keine Nutzerkennung besitzt. Schließlich können die beschriebenen Technologien auch ganz allgemein durch eine entsprechende Cookie-Einstellung in Ihrem Browser unterbinden. Daneben haben Sie die Möglichkeit, präferenzbasierte Werbung mit Hilfe des hier abrufbaren Präferenzmanagers zu deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ Zusätzliche Informationen zur Datenverarbeitung durch Outbrain finden Sie hier: https://www.outbrain.com/de/legal/privacy. Wenn Sie nicht möchten, dass Outbrain diese Daten auswertet und Ihnen interessenbezogene Werbung anzeigt, können Sie diese Funktion hier deaktivieren: https://www.outbrain.com/legal/privacy#advertising_behavioral_targeting. Der Einsatz von Outbrain erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie auf der vorgenannten Opt-out-Website oder durch eine Nachricht an den für die Verarbeitung Verantwortliche genannte Person erklären. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. d. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von YouTube Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, das Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips, und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind. Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043- 1351, USA. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser, auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person, automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet. YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt. Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google. e. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Google AdSense Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt Komponenten von Google AdSense integriert, einen Online-Werbedienst von Google. Mit Hilfe von Google Ads können wir Werbeanzeigen für unsere Webseite in der Google Suche gezielt ausspielen. Google Ads ermöglicht es uns, bestimmte Schlüsselw.rter festzulegen. Eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google wird nur dann angezeigt, wenn Sie mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abrufen. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselw.rter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt. Wenn Sie auf eine Google Ads-Anzeige klicken und dadurch auf unsere Webseite weitergeleitet werden, wird durch Google ein Remarketing-Tag und ein Conversion-Cookie auf Ihrem Endgerät gesetzt. Dies kann ein Cookie oder eine ähnliche Technologie sein. Wenn Sie danach eine andere Webseite aus dem Ad-Words Werbenetzwerk besuchen, wird z.B. dieses Remarketing-Tag ausgelesen und Sie erhalten eine passende Werbebotschaft. Der Conversion-Cookie erlaubt uns festzustellen, wie viele Nutzer über eine unserer Anzeigen eine bestimmte Aktion ausführen. Diese Daten werden im Zusammenhang mit Google Ad-Words pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht Ihren Namen oder Ihre E-Mailadresse, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer- Profile. Diese sind Ihnen nicht direkt zuzuordnen. Die Anzeigen werden also für den Inhaber einer bestimmten Cookie-ID gezeigt. Die im Rahmen von Google Ad-Words gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert. Dadurch ist sichergestellt, dass ein mit der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau beachtet wird (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Nutzer können die Installation der Cookies von Google AdSense auf verschiedene Weise verhindern, z.B. durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software, durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen bei Google, durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind oder durch dauerhafte Deaktivierung durch ein Browser-Plug-in. Nähere Informationen zu Datenschutz und Cookies für Werbung bei Google AdSense sind in der Datenschutzerklärung von Google, insbesondere unter den folgenden Links zu finden: http://www.google.de/policies/privacy/partners/ und http://www.google.de/intl/de/policies/technologies/ads Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung sind berechtigte Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, insbesondere die Erzielung von Anzeigenerlösen zur Sicherung des Kerngeschäftes. f. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Paypal Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an. Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg. Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein. Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonit.tsprüfung. PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden. g. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Stripe Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Stripe integriert. Stripe ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Über Stripe ist es möglich verschiedene Zahlungsarten, wie z.B. Kreditkartenzahlungen oder Lastschrift, anzubieten. Stripe bietet in diesem Zusammenhang Software-Schnittstellen an, um diese Zahlungsarten zum Beispiel in einen eigenen Online-Shop zu integrieren. Die Gutschrift eines Bezahlvorgangs erfolgt dann über ein sogenanntes Stripe-Konto, welches die MarcelsManagement bei diesem Dienstleister führt. Die Betreibergesellschaft von Stripe hat ihren Hauptsitz in 185 Berry Street, Suite 550, San Francisco, CA 94107, USA. Zur Abwicklung von Bezahlvorgänge mit unseren Kunden verwenden wir den Online- Zahlungsdienstleister Stripe mit folgenden angebotenen Zahlungsarten: Kreditkarte oder Giropay. Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs auf unserem Internetauftritt ein dieser Zahlungsmöglichkeiten aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an Stripe übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein. Bei den an Stripe übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten sowie finanztechnische Transaktionsdaten, wie Kreditkartenummer oder Kontodaten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird Stripe personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen Stripe und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von Stripe unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonit.tsprüfung. Stripe gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Stripe können unter https://stripe.com/de/privacy abgerufen werden. h. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Google Maps Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, eingebunden. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated. i. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Google Fonts Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, eingebunden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated. j. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Gravatar Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf diesem Internetauftritt das Onlineangebot und insbesondere im Blog den Dienst Gravatar der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, eingebunden. Gravatar ist ein Dienst, bei dem sich Nutzer anmelden und Profilbilder und ihre EMailadressen hinterlegen können. Wenn Nutzer mit der jeweiligen E-Mailadresse auf anderen Onlinepräsenzen (vor allem in Blogs) Beiträge oder Kommentare hinterlassen, können so deren Profilbilder neben den Beiträgen oder Kommentaren dargestellt werden. Hierzu wird die von den Nutzern mitgeteilte E-Mailadresse an Gravatar zwecks Prüfung, ob zu ihr ein Profil gespeichert ist, verschlüsselt übermittelt. Dies ist der einzige Zweck der Übermittlung der E-Mailadresse und sie wird nicht für andere Zwecke verwendet, sondern danach gelöscht. Die Nutzung von Gravatar erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da wir mit Hilfe von Gravatar den Beitrags- und Kommentarverfassern die Möglichkeit bieten, ihre Beiträge mit einem Profilbild zu personalisieren. Durch die Anzeige der Bilder bringt Gravatar die IP-Adresse der Nutzer in Erfahrung, da dies für eine Kommunikation zwischen einem Browser und einem Onlineservice notwendig ist. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Gravatar finden sich in den Datenschutzhinweisen von Automattic: https://automattic.com/privacy/. Wenn der Nutzer nicht möchte, dass ein mit E-Mail-Adresse bei Gravatar verknüpftes Benutzerbild in den Kommentaren erscheint, sollte zum Kommentieren eine E-Mail- Adresse genutzt werden, welche nicht bei Gravatar hinterlegt ist. Wir weisen ferner darauf hin, dass es auch möglich ist eine anonyme oder gar keine E-Mailadresse zu verwenden, falls die Nutzer nicht wünschen, dass die eigene E-Mailadresse an Gravatar übersendet wird. Nutzer können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem sie unser Kommentarsystem nicht nutzen. k. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Instagram Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, der Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, integriert. Hierzu können Inhalte, wie z.B. Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer ihr Gefallen kundtun und die Inhalte der Verfasser oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/. l. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von LinkedIn Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von LinkedIn integriert und bekommt von LinkedIn sog. Page Analytics im Hinblick auf unsere Internetseiten zur Verfügung gestellt. Für diesen Betrieb der LinkedIn-Unternehmensseite sind wir mit LinkedIn gemeinsam verantwortlich i.S.d. Art. 26 DSGVO. Betreibergesellschaft der LinkedIn-Komponente ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend LinkedIn) Art und Umfang der LinkedIn bereitgestellten Informationen, die damit verbundenen Zwecke der Datenverarbeitungen durch LinkedIn, deren Rechtmäßigkeit sowie Informationen zur Ausübung Ihrer Rechte entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn unter der URL https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy und der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit, zu finden unter der URL https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum. Bei Page Analytics (https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/4499/linkedin-pageanalytics- overview) handelt es sich um zusammengefasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erlangen können, wie die Menschen mit unserer Seite interagieren. Die Erzeugung und Bereitstellung dieser Page Analytics erfolgt im Verantwortungsbereich von LinkedIn, wir haben darauf keinen Einfluss. LinkedIn übernimmt sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten (u.a. Art. 12 und Art. 13 DSGVO, Art. 15 bis Art. 22 DSGVO und Art. 32 bis Art. 34 DSGVO). Zweck der Datenverarbeitung der von LinkedIn bereitgestellten Daten durch uns liegt in der statistischen Auswertung der Nutzung unserer Unternehmensseite. Wir können dadurch z.B. bevorzugte Besuchs- und Beitragszeiten unserer Nutzer feststellen und für die Optimierung unserer Beiträge und unserer Unternehmensseite heranziehen. Darüber hinaus verarbeiten wir von Ihnen bei LinkedIn öffentlich zugänglich gemachte personenbezogene Daten (z.B. Klarnamen im Benutzerprofil) sowie Daten, die unmittelbar mit Aktivitäten auf unserer Unternehmensseite in Verbindung stehen (z.B. Beiträge, Posts, Likes, Markierungen), auch zum Zweck der Kommunikation mit Ihnen. Auf einigen unserer Internetseiten nutzen wir eventuell Conversion-Tracking- und Retargeting-Tool LinkedIn Insight Tags. Hierbei wird ein Cookie in Ihrem Browser hinterlegt, der es ermöglicht das Verhalten der Besucher unserer Online-Aktivitäten nachzuvollziehen, wenn diese durch Klick auf eine LinkedIn-Werbeanzeige auf unsere Angebote weitergeleitet wurden. Auf diese Weise können wir die Wirksamkeit unserer LinkedIn-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auswerten und zukünftige Werbemaßnahmen optimieren. Die dabei erhobenen Daten sind für uns anonym und wir können keine Rückschlüsse auf die Identität der so ggf. erfassten Nutzer ziehen. Die Daten werden allerdings von LinkedIn gespeichert und verarbeitet, so dass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und LinkedIn die Daten für eigene Werbezwecke verwenden kann. Durch die Möglichkeit des Retargetings ermöglicht LinkedIn hierüber das Schalten von Werbeanzeigen außerhalb unserer Webseite. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden. Wenn Sie Mitglied bei LinkedIn sind, können Sie die Remarketing-Funktion in Ihren Kontoeinstellungen steuern oder durch das Setzen eines Opt-Out-Cookies (s.u.) deaktivieren. Wir haben dabei ein Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Angebot als auch ggf. Werbung für unser Angebot zu optimieren. Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten im Kontext des LinkedIn Insight Tags nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass LinkedIn Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss sodann bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden. Grundlage für die vorstehende Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Soweit Sie gegenüber LinkedIn eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, können Sie diese Einwilligungen jederzeit gegenüber LinkedIn mit Wirkung für die Zukunft wiederrufen. Soweit Sie uns gegenüber eine diesbezügliche Einwilligung erteilt haben, können Sie diese Einwilligungen jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft wiederrufen. Ansonsten ist Grundlage für unsere Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Unser Interesse liegt in der Bereitstellung von Inhalten und Kommunikation mit LinkedIn-Nutzern sowie in der Verbesserung der Reichweite und Wirksamkeit unserer Beiträge. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit Ihrer gespeicherten Insights-Daten machen Sie bitte gegenüber LinkedIn geltend, da LinkedIn die entsprechenden Pflichten übernommen hat. Datenschutzerklärung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy Opt-out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out m. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Verwendung von Telegram Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Dienste von Telegram integriert. Telegramm ist ein Instant-Messaging-Dienst zur Nutzung auf Smartphones, Tablets, Smartwatches und PCs. Benutzer von Telegram können Textnachrichten, Sprachnachrichten, Fotos, Videos und Dokumente austauschen. Die Chats können Cloud-basierend (Standard) oder wahlweise als „Geheime Chats“ direkt zwischen den Endgeräten geführt werden. Bei den Cloud-Chats können die Benutzer ihre Nachrichten und Dateien auf mehreren Geräten synchronisieren und abrufen, beispielsweise am Desktop, Tablet oder Smartphone. Bei den optionalen „Geheimen Chats“ werden die Mitteilungen und Dateien nur auf denjenigen zwei Endgeräten der Nutzer gespeichert, von denen der Chat gestartet wurde; die Synchronisation über mehrere Geräte eines Benutzers hinweg ist nicht möglich. Der Dienst Telegram wird für den Service Ihre Telefonnummer nutzen, um Ihnen den Messenger-Dienst zu erbringen. Des Weiteren kann Telegram weitere bei Telegram< hinterlegte personenbezogene Daten erheben, insbesondere den bei Telegram hinterlegten Vor- und Nachnamen, das Endgerät, Profilbild und Nachrichten/Bilder, welche Sie über den entsprechenden Messenger an uns senden. Die Daten bleiben für die Vertragsdauer gespeichert, bis der Vertrag von Ihnen nicht verlängert wird. Wenn Sie sich für unseren Dienst angemeldet haben, sehen wir ausschließlich Ihren bei Telegram hinterlegten Vor- und Nachnamen. Ihre Mobilnummer wird ausschließlich für den Messenger-Broadcast verwendet. Wir werden Ihnen keine Werbung zukommen lassen, Sie niemals anrufen oder Ihre Nummer Dritten zur Verfügung stellen. Ihre Mobiltelefonnummer ist für andere Abonnenten unseres Newsletters nicht sichtbar und diese können Ihnen auch keine Nachrichten senden, da es sich hier nicht um eine Gruppe, sondern um eine Broadcast-Liste handelt. Verantwortlicher im Sinne des DSGVO für den Messenger Telegram ist Telegram Messenger LLP, zuständige Aufsichtsbehörde nach DSGVO die britische Datenschutzaufsicht. Es wird darauf hingewiesen, dass Telegram Daten der Nutzer in Drittländern außerhalb der EU speichert und mit anderen Diensten des Anbieters austauscht. Das BMJV hat hierauf keinen Einfluss. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch Telegram sowie die dortige weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten wie auch Ihre diesbezügliche Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Telegram: https://telegram.org/privacy.

18. Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen, sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Die Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertritt insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO). Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner. Stand Juli 2020 by Kanzlei Behr

Impressum gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)

MarcelsManagement
Herr Marcel Schreiter
Blankeneser Landstraße 49
22587 Hamburg

Tel.: +4917629758717
E-Mail: mail[at]marcelsmanagement.com

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:
Alle Bilder – soweit nicht anders angegeben – sind von MarcelsManagement.

Urheberrechtshinweis
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke wie z.B. Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors oder Urhebers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Beiträge Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Risikohinweis
Die Publikationen werden von MarcelsManagement erstellt und dienen ausschließlich der Information. Mit den Publikationen wird weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung eines Wertpapiers oder Anlagetitels unterbreitet. Die in den Publikationen enthaltenen Informationen und Einschätzungen zu den Wertpapieren stellen keine Empfehlung dar, sich in den beschriebenen Wertpapieren zu engagieren. Die in den Publikationen vertretenen Meinungen stellen ausschließlich die Auffassungen der Autoren und der Redakteure dar und können sich jederzeit ändern, solche Meinungsäußerungen müssen nicht publiziert werden. Technische Analysen geben ebenfalls ausschließlich die Meinung der Redakteure wider und ersetzen keine individuelle Anlageberatung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Mitarbeiter in Aktien, die besprochen werden, selber investiert sind. Jedoch kommen sie ihrer Tätigkeit mit einem Grad an Unabhängigkeit nach, der der Höhe des Risikos für die Beeinträchtigung von Interessen der Leser angemessen ist. Eine Vergütung von Unternehmen, deren Werte in den Publikationen besprochen wurden, finden zu keinem Zeitpunkt statt.

Geschäfte mit Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden, die bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens und in bestimmten Fällen auch zu einem Verlust über das eingesetzte Vermögen hinaus führen können. Wenn ein Finanzinstrument in einer von der des Investors abweichenden Währung gehandelt wird, kann eine Änderung der Währungskurse den Preis oder den Wert des Finanzinstruments oder den daraus resultierenden Ertrag nachteilig beeinflussen, und solch ein Investor geht ein effektives Währungsrisiko ein. Zusätzlich kann ein Ertrag von einer Investition schwanken und der Preis oder der Wert der Finanzinstrumente, die direkt oder indirekt in den Beiträgen beschrieben werden, kann steigen oder fallen. Außerdem ist die historische Entwicklung nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die zukünftigen Resultate. Die vorgestellten Strategien sind hochspekulativ und nur für erfahrene Anleger geeignet.

EU-Streitschlichtung
Gemäß Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODRVerordnung) möchten wir Sie über die Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) informieren.

Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr?tid=321180244 zu richten. Die dafür notwendigen Kontaktdaten finden Sie oberhalb in unserem Impressum.

Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Schutz vor Abmahnungen durch Kanzlei Behrang: Unberechtigte Abmahnungen werden mit anwaltlichen Gegenabmahnungen verfolgt.